top of page
  • AutorenbildMusikverein Seedorf

Musikverein Eintracht Seedorf feiert 100. Jubiläum

Der Musikverein "Eintracht" Seedorf feiert sein 100-jähriges Bestehen und startete mit einem Festakt in der Seedorfer Turn- und Festhalle in die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Er zeigte eindrücklich auf, was 100 Jahre Musikverein bedeuten: nicht nur ein Jahrhundert Musizieren zum Wohle der Allgemeinheit – ein ganz bedeutender kultureller Beitrag für das kulturelle Leben in Seedorf, sondern auch ein Jahrhundert Kameradschaft, gemeinsame Erlebnisse und Entwicklung im Verein selbst und mit den befreundeten Vereinen, führte Brodmann aus.


Glorreiche Zukunft

Er gab in seiner Rede einen kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte und machte seine Hoffnung für eine weiterhin glorreiche Zukunft für den Verein deutlich. Im Anschluss überbrachte Bürgermeister Peter Schumacher die Gratulation der Gemeinde. In seiner Festrede machte er deutlich, dass neben Corona auch das Wohlbefinden ansteckend sei und sich in sozialen Netzwerken, die hier nicht Facebook und Twitter seien, sondern die Gemeinschaft, verbreite. Er betonte, dass der Musikverein unverzichtbarer Kulturträger in der Dorfgemeinschaft sei. Als Zeichen der Anerkennung überreichte der Bürgermeister stellvertretend für die Gemeinde einen Scheck im Wert von 500 Euro an den Musikverein.


Hoher Stellenwert

Es folgte eine Pause, die, wie der gesamte Festakt, von der Band "Soundsturm" musikalisch umrahmt wurde. Anschließend hielt der Vorsitzende des Vereinsring, Stefan Schneider, seine Festrede. Er forderte die Gäste dazu auf, sich vorzustellen, dass es keinen Musikverein gäbe. Damit hob er hervor, welchen hohen Stellenwert der Musikverein im Dorf einnimmt, beispielsweise bei der musikalischen Gestaltung der Fasnet oder kirchlicher Feste, der Altpapier und Altmaterialsammlung oder der Kilbe. Dann überreichte er das Geschenk der anderen Vereine.

Auch der Vorsitzende des Kreisverband Rottweil-Tuttlingen überbrachte, stellvertretend für die mehr als 7000 Musiker des Verbands, die Gratulation zum großen Jubiläum und überreichte dem Vorsitzenden einen Notengutschein als Präsent.


Ehrungen für Mitglieder

Im Rahmen des Festakts wurden auch die Ehrungen für verdiente Mitglieder vergeben. So wurden Margit Marte, Maximilian Haag, Maurice Mauch und Stefan Werner für 20 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt. Eine Ehrung für 30 Jahre passive Mitgliedschaft erhielten Yvonne Bippus, Thomas Erath, Frank Kammerer und Jens Merz.

Bereits ein halbes Jahrhundert sind Liane Hangst, Vreni Mauch, Lisa Müller. Gabi Roth, Annerose Werner-Müller, Norbert Bahr, Kurt Diehm und Erwin Hangst passive Mitglieder des Musikverein.

Außerdem konnten das Ehrenmitglied Wolfgang Merz und Willi Schneider für 60 Jahre und das Ehrenmitglied Helmut Roth für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Doch auch einige aktive Mitglieder galt es zu ehren. So wurden Kerstin Richter und Josef Haas für 25 Jahre aktives Musizieren zu Ehrenmitgliedern des Musikvereins ernannt.

Petra Wenger konnte für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein geehrt werden und erhielt darüber hinaus vom Vorsitzenden des Kreisverbands Ottmar Warmbrunn die Ehrennadel in Gold.




Besondere Auszeichnung

Eine ganz besondere Ehrung wurde Albin Haag zu Teil, der seit nun 60 Jahren in verschiedenen Funktionen den Musikverein beeinflusste und stets sehr viel Engagement und Zeit in den Verein investierte. So war er unter anderem fast 50 Jahre Vize-Dirigent des Musikvereins, engagierte sich aber auch als Jugendleiter, Jugenddirigent, Schriftführer, Ausschussmitglied und als Mitglied des Handwerkerteams. Neben der Ehrung des Vereins erhielt auch Albin Haag eine Ehrung des Kreisverbands, nämlich einen Ehrenbrief sowie die Ehrennadel Gold mit Diamant.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page