top of page
  • AutorenbildMusikverein Seedorf

Jahrzehntelang der "Eintracht" treu



Zahlreiche Ehrungen wurden im Verlauf der Mitgliederversammlung des Seedorfer Musikvereins ausgesprochen. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder-Bote


Musikverein denkt über Benefizveranstaltung zur Finanzierung der Instrumente und Ausbildungskosten nach


Dunningen-Seedorf (rm). Das erfolgreich verlaufene Vereinsjubiläum, Dorffest und Jubiläumskonzert seien die markanten Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr gewesen, stellte Tobias Ohnmacht als Vorsitzender des Musikvereins "Eintracht" Seedorf fest.Bei der flott abgewickelten Hauptversammlung bat Ohnmacht um sachliche Kritik und immer neue Ideen aus der Mitgliederreihe. Dirigent Sigmund Öhler befasste sich mit der Situation der Nachwuchsspieler, die auf dem Weg nach oben wären, und bedauerte, dass derzeit keine Seedorfer in der Bläser-AG der Grundschule vertreten seien. Er regte an, dem Beispiel des Nachbarvereins Dunningen zu folgen und eine Benefizveranstaltung zur Finanzierung der Instrumente und Ausbildungskosten für den Nachwuchs zu organisieren.


Groß sei die Leistungsbereitschaft der aktiven Kapelle, die sich in sehr knapper Zeit diszipliniert auf das hervorragend gelungene Jubiläumskonzert vorbereitet habe. Sein Ziel in naher Zukunft sei die Teilnahme an einem Wertungsspiel.


Jugendleiterin Natalie Glatthaar berichtete über die Auftritte der Jugendkapelle und die immer wichtiger werdende Werbung von Jungmusikern in Zusammenarbeit mit der Grundschule und den Nachbarvereinen Dunningen und Lackendorf. Beruhigend seien die Finanzen des Vereins, wusste Kathrin Weber zu berichten. Und Martin Hangst lobte die professionelle Arbeit. Unterstützt durch eine Bildershow bot Nicole Giese ein abwechslungsreiches Jahresprotokoll.

Mit Nachdruck verfolge der Verein die Ziele Musik in allen Kategorien in Verbindung mit Geselligkeit und sei so zu einem Aushängeschild des Ortes geworden, stellte Ortsvorsteher Rainer Pfaller fest.

Abschließend wurden Ehrungen langjähriger Aktiver und Fördermitglieder vorgenommen: für 60 Jahre Alois Schneider und für 50 Jahre Kurt Stern. 40 Jahre gehören dem Verein Susanne Hölz, Manfred Ruf, Hermann Nießen, Friedbert Rall, Stefan Haag und Walter Kotulla an. Diese Letztgenannten wurden gleichzeitig zu beitragsfreien Mitgliedern erklärt. Für 30 Jahre ausgezeichnet wurden Winfried Hölz, Ulrich Keller, Katrin Kunz, Sabine Mauch, Karl Heinz Werner, Erwin Fetscher, Werner Schmid und Ehrendirigent Günter Katz (Waldmössingen), für 20 Jahre Georg Weber, Dominik Marte, Carola Lehmann, Martin Steinwandel, Uli Glatthaar und Uwe Schneider.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page