top of page
  • AutorenbildMusikverein Seedorf

Vorbereitungen für den 90. Geburtstag in Gang gesetzt


Viele Mitglieder des Seedorfer Musikvereins wurden für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet (von links): Vorsitzender Tobias Ohnmacht, Franz Rittchen, Kerstin Keller, Walter Neff, Elsbeth Mauch, Josef Pfaff, Brunhilde Haag, Franz Kunz und Franz Roth. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder-Bote


Musikverein "Eintracht" Seedorf zieht Bilanz / Klangkörper mit Grundschulkindern geplant / Mitglieder geehrt


Dunningen-Seedorf (rm). Mit einer guten Basis – musikalisch und kameradschaftlich – gehen der Musikverein "Eintracht" Seedorf und sein Dirigent Sigmund Öhler, der sich sehr gut eingebracht hat, in die Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen im kommenden Jahr.


Besondere Ereignisse im vergangenen Jahr waren der Dirigentenwechsel nach dem erfolgreichen Abschiedskonzert mit Markus Sauer und der Start der Bläser-AG in der Grundschule. Novum ist, dass sich daran die Musikvereine Dunningen, Lackendorf und Seedorf beteiligen. Erste Erfolge dieser neuen Gruppierung werden beim Grundschulfest erwartet. Die Kapelle besteht zur Zeit aus 49 Musikern mit einem Durch- schnittsalter von 26,3 Jahren. Außerdem kann der Verein auf die Unterstützung von 152 Fördermitgliedern setzen.


Vorrangiges Ziel sei nach dem Schwerpunkt der vergangenen Monate Unterhaltungsmusik, sich konzertant auf das Vereinsjubiläum vorzubereiten und die Teilnahme an einem Wertungsspiel ins Auge zu fassen, stellte Dirigent Öhler fest. Über die Neuformierung der Jugendkapelle berichtete die ausscheidende Jugendleiterin Kathrin Weber. Mit 21 Mädchen und Buben aus den dritten und vierten Klassen wolle man in Zusammenarbeit mit der Dunninger Musikschule einen neuen Klangkörper rekrutieren. Claudia Holzer berichtete dank der Zuwendung vom Förderverein von einem guten Finanzpolster. Fabian Glunk verlas ein abwechslungsreiches Jahresprotokoll. Der Musikverein fühle sich für das kulturelle Leben in der Gemeinde enorm verpflichtet, verdeutlichte Ortsvorsteher Rainer Pfaller.

Bei den Wahlen wurde Tobias Ohnmacht als Vorsitzender bestätigt. Claudia Holzer und Melanie Klein ließen sich als Kassiererinnen von Kathrin Weber ablösen. Neuer Schriftführer wurde Michael Haag. Natalia Glatthaar wird künftig als Jugendleiterin tätig sein. Die Revisoren Georg Schneider und Martin Hangst erfuhren Bestätigung.

Geehrt wurden für 40-jährige Mitgliedschaft Bruno Baur, Franz Kunz und Eugen Schneider. Für 30 Jahre wurden Rita Glatthaar, Brunhilde Haag, Elsbeth Mauch, Bernhard Niebel, Agnes Nießen, Hermann Nießen, Franz Rittchen, Franz Roth und Viktor Weber ausgezeichnet, für 25 Jahre Claus Ahner, Peter Ahner, Heinz Haag, Martin Haag, Lothar Hangst, Gerhard Keller, Kerstin Keller, Georg Mauch, Elmar Moosmann, Walter Neff und Walter Wilhelm.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page